Umbauarbeiten abgeschlossen

Ende Oktober 2021 wurde die Neugestaltung des Sparkassenplatzes in Innsbruck abgeschlossen. In einer symbolischen Geste zwischen Hans Unterdorfer, Vorstandsvorsitzender der Tiroler Sparkasse, und Bürgermeister Georg Willi wurde der Platz den BürgerInnen der Stadt Innsbruck zur Nutzung überlassen. 

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen voll Freude das fertige Ergebnis, aber auch den Rückblick von der Ausgangslage (ganz unten) bis zur Fertigstellung.

Video Neugestaltung Sparkassenplatz 2021

Gegenüberstellung Visualisierung und Ergebnis

FAQ – häufig gestellte Fragen zur Neugestaltung des Sparkassenplatzes

Impressionen von den Bauarbeiten

Partner bei der Umsetzung

Umbau

Baubeginn war am 1. Februar 2021 in der Nordwest-Ecke vor dem Haus Spar­kassen­platz 5. Von dort aus „eroberten“ die Bau­arbeiten Richtung Osten und Süden den Spar­kassen­platz. Die Zugänge zu allen Gebäuden und Geschäften waren beinahe durchgehend erreichbar. Auch die Verbindung der Maria-Theresien-Straße mit der Erlerstraße über den Sparkassenplatz wurde stets gewährleistet.

Um Staub, Lärm und Bauverkehr möglichst gering zu halten, wurden begleitende Maßnahmen gesetzt. Vielen Dank fürs Verständnis für die temporären Einschränkungen durch die Bauführung!

Planungsstand Februar 2021 – Blick nach Westen
Visualisierung: estudio elgozoy
Ausführungsplanung: Landschaftsarchitektur Batik und Bernard Gruppe ZT

Visualisierung herunterladen [JPEG; 1600x889; 172 KB]

Boden

Basierend am Siegerprojekt von Architekt Michael Stein­lechner und Judith Widauer wird der Sparkassenplatz in Zusammenarbeit mit der Stadt Innsbruck neu gestaltet. Durch eine sanfte, leicht kupierte Land­schaft werden alle Eingänge barriere­frei erschlossen.

Als Naturstein-Oberfläche bildet Gneis einen eleganten Übergang von der Gilm­straße zur Maria-There­sien-Straße. Die Entwässerung erfolgt in sanft geschwungenen Rinnen aus Klein­steinen.

Selbstverständlich wird auch wieder ein Leitsystem für Sehbehinderte eingefräst.

Planungsstand Februar 2021 – Blick nach Osten
Visualisierung: estudio elgozo
Ausführungsplanung: Landschaftsarchitektur Batik und Bernard Gruppe ZT

Visualisierung herunterladen [JPEG; 1600x889; 185 KB]

Begrünung

Die Fassade am Sparkassengebäude wird begrünt und das Wechselspiel der Jahreszeiten in die Innen­stadt bringen.

Kletter­pflanzen werden eine Wand „erklimmen“.

An der Kreuzung zur Erlerstraße wird im Gehsteig­bereich ein zusätzlicher Baum gepflanzt. Nur hier steht die notwendige Tiefe für den Wurzelballen eines Baums zur Verfügung.

Planungsstand Februar 2021 – Nachtansicht
Visualisierung: estudio elgozo
Ausführungsplanung: Landschaftsarchitektur Batik und Bernard Gruppe ZT

Visualisierung herunterladen [JPEG; 1600x889; 139 KB]

Technik

Über unregelmäßig angeordnete Lichtmasten mit modernster LED-Technik entstehen nachts differen­zierte Licht­felder mit minimaler Lichtverschmutzung.

Bei Sommerhitze sorgt eine integrierte, innovative Sprühnebel-Technik für etwas Abkühlung.

Sitzbänke, Stehtische und ein Trinkbrunnen laden zum kostenlosen Verweilen ein.

Vorbereitung

Ausgangslage

2005 wurde der Sparkassenplatz in seiner bisherigen Form gestaltet. Seitdem mussten aufgrund technischer Probleme der Vertikalgarten und das klappbare Dach vor dem Haus Sparkassenplatz 3 abgebaut werden. Zudem traten vermehrt Wassereintritte durch die Oberfläche des Sparkassenplatzes in die Tiefgarage auf.

Die Tiroler Sparkasse hat sich daher dazu entschlossen, den Sparkassenplatz an die aktuellen Anforderungen anzupassen, technisch zu sanieren und neu zu gestalten.